Bei der „Serenade im Fackelschein“ regnet es nicht

Am vergangenen Samstag fand die allsommerliche Serenade im Fackelschein auf dem Klosterhof statt. Die Serenade fand bereits zum zehnten Mal statt.

Bei einer leicht gewittrigen Wetterlage begann das Blasorchester unter der Leitung von Norbert Hann mit dem Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“. Danach erklang der Welthit „Eloise“ von Paul Ryan, gefolgt von bekannten Melodien von Udo Jürgens und Henry Mancini. Neben dem Tango „Libertango“ aus dem diesjährigen Meteoritmo-Konzert „Let’s Dance“ wurde den zahlreichen Zuhörern auch die Originalkomposition für Blasorchester „Concerto d’Amore“ präsentiert. Einen schwungvollen Abschluss fand das Orchester mit der „Tritsch-Tratsch Polka“ von Johann Strauß, bevor als letztes Stück die obligatorische Nationalhymne erklang.

Der Dank gilt an dieser Stelle allen Anwohnern des Klosterhofs, dem Heimatverein Steinheim für die Bereitstellung des WCs und des Stroms, allen Helferinnen und Helfern im Hintergrund, Florian Maier für die schönen Fotos und der Gemeinde Steinheim.

Kommentare sind geschlossen.